Käpt’n Blaubär

Wer kennt ihn nicht, den sagenhaften Bärenaufbinder Käpt’n Blaubär und seinen Leichtmatrosen Hein Blöd?

Lesen Sie mehr

1991 hatte der Seebär im Ruhestand seinen ersten Auftritt in der „Sendung mit der Maus“. Dort erzählte er seinen drei Enkeln aus längst vergangenen Zeiten und spann dabei sein Seemannsgarn, dass sich die Balken bogen. 

Knapp zwei Dekaden später ist Käpt’n Blaubär viel mehr als eine beliebte Kinderfigur. Der Roman „Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär“, aus der Feder seines geistigen Vaters Walter Moers, war ein so gewaltiger Erfolg, dass die Figur inzwischen auch bei den Erwachsenen eine feste Größe geworden ist. Quer durch alle Medien hat sich Käpt'n Blaubär als eine der wenigen eigenständigen deutschen Figuren ein breites und treues Publikum erarbeitet. Zuletzt konnte man die Musicalversion des Romans erleben.

In seiner Comicserie umsegelt der Käpt’n gemeinsam mit seinem liebenswert-naiven Leichmatrosen Hein Blöd die sieben Weltmeere auf der Suche nach Abenteuern. Meist müssen die beiden auch nicht lange suchen; an abenteuerlichen Situationen herrscht kein Mangel – auch wenn diese in der Regel eher durch Heins ungeschickte und treudoofe Art als durch Seeungeheuer oder Piraten ausgelöst werden...

Der Strip zählt zu den beliebtesten im deutschen Sprachraum. 2006 war Käpt'n Blaubär  für den Max und Moritz-Preis in der Kategorie „Bester deutscher Comicstrip“ nominiert, 2002 in der Kategorie „Beste deutschsprachige Comic-Publikation für Kinder“.

Käpt’n Blaubär, Deutsche Comics, Syndication

Kontakt

Petra Becker

Sales Manager/Syndication, Syndication
+49 (0)69-9 59 27 - 137
E-Mail