Mutts

Mutts ist anders als andere Comics. Autor Patrick McDonnell entwirft Welten, die immer ein wenig surreal, aber nie unrealistisch wirken.

Lesen Sie mehr

Die beiden Hauptfiguren, Hund Filou und Katze Milou, werden mit einem Zeichenstil zum Leben erweckt, der sich an Klassiker der Comic-Geschichte wie Crazy Kat anlehnt.

Anders als in den meisten anderen Serien mit Tiercharakteren, sind Filou und Milou keine Menschen in Tiergestalt, sondern sie bleiben Haustiere. Die einfachsten Gegebenheiten verweben sich so zu verrückten Geschichten, die mit ungewöhnlich hohem künstlerischem Anspruch dargestellt werden. Mutts verleitet mitunter zu lautem Lachen, aber viel öfter noch zu stillem Genießen.

Obwohl die Serie noch verhältnismäßig jung ist (Mutts existiert seit 1994), ist sie aus der internationalen Comic-Szene nicht mehr wegzudenken. Nicht umsonst gewinnt Mutts immer wieder die großen, renommierten Comicpreise, darunter den National Cartoonists Society's Award als „Best Comic Strip of the Year“ und den Max und Moritz-Preis.


Über den Künstler

Patrick McDonnell (Jahrgang 1956) lebt mit seiner Frau Karen und seinen Haustieren, Hund Earl (so auch der Name der Titelfigur im amerikanischen Original) und Katze MeeMow in New Jersey.

www.muttscomics.com

Zielgruppe

Jugendliche und Erwachsene ab 16 Jahren

Mutts, Internationale Comics, Publishing Rights, Syndication

News  Weitere News

Mutts Buch endlich da!

„Einer der besten Comicstrips aller Zeiten.“ (Charles M. Schulz, Autor der Peanuts) In diesen humorvollen Strips findet jeder Leser seinen Hund und seine Katze wieder! Und irgendwann bemerkt man, dass es nur vordergründig um den Hund Filou und die Katze Milou geht. Denn in der  Freundschaft der beiden so unterschiedlichen Wesen spiegelt sich auch sehr amüsant die Beziehung zwischen Männern und Frauen wider.Am 30. Mai erschien das Buch des Carlsen Verlages in den Buchläden.