Prinz Eisenherz

Es gibt wohl keine Comic-Serie, auf die der Begriff „Klassiker“ besser zutrifft, als auf Prinz Eisenherz aus der Feder von Hal Foster. Auf fast 1800 großformatigen, mit unübersehbarer Liebe zum Detail gestalteten Sonntagsseiten breitet Foster sein episches und generationsübergreifendes Epos aus:

Lesen Sie mehr

Der junge Prinz flieht nach der Vertreibung seines Vaters aus dem sagenhaften Thule nach Nordbritannien. Dort schließt er Freundschaft mit Sir Gawein und gelangt nach Camelot. Schnell verdient er sich den Respekt von König Arthur und Merlin und wird schließlich selbst Ritter der Tafelrunde. Nachdem Eisenherz seinem Vater Aguar zur Rückeroberung seines Thrones hilft, trifft er nach vielen weiteren Abenteuern auf Aleta, der Frau seines Lebens. Gemeinsam gründen sie eine Familie und bestehen unzählige weitere Abenteuer, in die im Laufe der Zeit auch immer mehr die Kinder – allen voran der Erstgeborene Prinz Arn – involviert werden.


Historische Ereignisse und literarische Vorbilder treffen aufeinander, die Artus-Saga trifft auf das Nibelungenlied und natürlich wimmelt es nur so von Sagengestalten und Ungeheuern. 

Prinz Eisenherz, der Ritter ohne Furcht und Tadel, ist mehr als ein strahlender Held; er ist  ein durchaus vielschichtiger, menschlicher Charakter mit Ecken und Kanten. Seine Geschichte wird mit viel Esprit und Humor erzählt, was unter anderem ein wesentlicher Grund für die nunmehr 70 Jahre dauernde Beliebtheit der Serie ist.

Zielgruppe

Kernzielgruppe: Jungen und Männer ab 10 Jahren

Prince Valiant, Internationale Comics, Publishing Rights, Licensing, Syndication

News  Weitere News

Prinz Eisenherz auf dem Gratis Comic Tag!

Am Gratis Comic Tag gibt es Gratis-Comics - einer davon ist Prinz Eisenherz!