Willi Wacker

Wenn es eine Steigerung von Langzeitarbeitslosigkeit gibt, dann heißt sie Willi Wacker. Immerhin hat Willi seit 1957 keinen Tag gearbeitet. Nicht, dass er zuvor einer regelmäßigen Tätigkeit nachgegangen wäre, aber am 5. August 1957 bekamen die Leser des Daily Mirror zum ersten Mal diesen ganz besonderen Typen vorgesetzt.

Lesen Sie mehr

Anders als viele Comics der Zeit schlägt Willi Wacker einen durchaus harschen Ton an: Angesiedelt in der rauen Welt der Arbeiterklasse, verbringt Willi seine Zeit auf dem Sofa, dem Fußballplatz oder im Pub und lässt sich gepflegt zulaufen. Der Leser merkt schnell, dass diese Welt keine heile ist. Der humoristische Fundus ist überschaubar, und genau in dieser selbst gewählten Limitierung liegt die Stärke des Strips. Autor Reg Smythe (1917–1998) beherrschte die Kunst der Variation virtuos wie kein Zweiter.

Mit dem Ableben des Autors ist Willis Geschichte aber nicht vorbei: Die Serie wird von Roger Mahoney (Zeichnungen) und Roger Kettle (Text) weitergeführt.

Willi Wacker, Internationale Comics, Syndication

Kontakt

Petra Becker

Sales Manager/Syndication, Syndication
+49 (0)69-9 59 27 - 137
E-Mail

Beispiele